HIIG: 5 Jahre Internetforschung in Berlin

Happy Birthday HIIG! Seit fünf Jahren erforschen Wissenschaftler am Humboldt-Institut für Internet und Gesellschaft nun schon die Zusammenhänge zwischen Innovation und Gouvernance. In den vergangenen Tagen hat das HIIG seinen Geburtstag gefeiert, indem es die AoIR, die internationale Jahrestagung von Internetforschern auf der ganzen Welt, nach Berlin geholt hat. Herzlichen Glückwunsch!

Einige Forscherinnen und Forscher des HIIG habe ich bereits im Sommer mit der Agentur policult gecoacht um sie auf ihren Auftritt bei der Langen Nacht der Wissenschaft vorzubereiten. Dabei herausgekommen sind großartige Kurzvorträge, die zeigen, welche Bandbreite an Themen und Ansätzen das HIIG verfolgt – anzuschauen in diesem YouTube-Channel. Von Anfang Juli bis Ende September durfte ich als Teammitglied in der Öffentlichkeitsarbeit des HIIG einen tieferen Einblick in die Arbeit der Forscherinnen und Forscher sowie des Managements werfen, und ich war fasziniert: Einerseits ist das HIIG ein Forschungsinstitut, in dem Wissenschaftler tief in Themen eintauchen und so beeindruckende Erkenntnisse liefern wie den Zusammenhang von Social Media und Hatespeach, die Motivation von Nicht-Wissenschaftlern sich an Open Science zu beteiligen, oder wie Blockchain die Wissenschaft verändern kann. Andererseits versteckt sich das HIIG nicht in einem akademischen Elfenbeinturm. Mit dem Digitalen Salon oder den Startup-Clinics hat das Forschungsinstitut populäre Formate geschaffen um eine fachfremde Außenwelt an der Faszination der eigenen Forschung teilhaben zu lassen und den Diskurs über Internet- und Gesellschaft-Themen in die breite Öffentlichkeit zu tragen. Mein persönliches Highlight in diesen drei Monaten war ein Design Thinking-Workshop, den ich inhouse für Juristen coachen durfte, und in dem wir eine Ideation-Session gemacht haben um herauszufinden welche Gesetze zukünftig durch Entwicklungen der Industrie 4.0 betroffen sind – inklusive einer Wäscheleine, die quer durch den Raum gespannt eine Timeline symbolisiert hat, von der Idee einer Industrie 4.0-Anwendung bis zur Implementierung.

Ich habe gerne mit dem HIIG zusammengearbeitet und freue mich auf weitere Kooperationen in den kommenden fünf Jahren!