zitty Berlin: Flüchtlingen online helfen

Viele Flüchtlinge besitzen ein Smartphone, sind jung und mit dem Internet aufgewachsen. Berliner Nerds, IT-Experten und Projektmanager stellen deshalb immer mehr Projekte auf die Beine, mit denen sie Flüchtlingen online helfen. Ich habe sechs davon für die aktuelle Ausgabe der zitty Berlin portraitiert: Den Prototypen „What’s that“ von einem Team der HPI School of Design Thinking, den Verein Refugee’s Emancipation der Internet in Flüchtlingsheime bringt, die Kiron University, den Volunteer Planner, die WG-Zimmer-Vermittlung fluechtlinge-willkommen.de und First Contact vom StartUp Boat Berlin, ein Online-Portal das Informationen an europäischen Grenzgebieten bündelt. Den gesamten Artikel gibt es hier zu lesen.